"100 Jahre Pfingstberg"

Der Jahresorden der Kampagne 2022 ist dem 100-jährigen Jubiläum des Vororts Pfingstberg gewidmet. Die Wohnsiedlung besteht seit 1922 und hat sich seitdem stark verändert.

 

Bisher wurden die Jubiläen durch den Gemeinnützigen Verein Pfingstberg-Hochstätt gefeiert. Da dieser sich leider 2016 aufgelöst hat, hat die Marktplatzinitiative Pfingstberg e.V. sich der Aufgabe angenommen, die 100 Jahre als Thema aufzugreifen.

 

Da die MIP und die Sandhase bei der Durchführung des Pfingstberger Weihnachtstreffs in den letzten Jahren kooperiert haben, war es für die Sandhase schnell klar, dass auch zu 100 Jahren Pfingstberg gerne ein bleibendes Zeichen gesetzt werden soll.

Als Motiv wurde das Logo der MIP gewählt. Skizziert vom damals auf dem Pfingstberg wohnenden Künstler Hans Wilhelm, ist das Logo eng mit den Veränderungen des Marktplatzes verbunden, entstand es doch lange vor dem Bau des Flügelrad-Brunnens und zu einer Zeit, als noch die gelbe Telefonzelle auf der Seite zur Pfingstbergstraße auf dem Marktplatz stand.

 

Nun ziert das Bild den Jahresorden. Die Sandhase sehen dies auch als Gedenken an alle Ehrenamtlichen, die in diesen 100 Jahren viel Engagement zeigten, damit das Zusammenleben und die Gemeinschaft "uffem Pfingschtbärg" funktionierten.

 

Ihnen allen gebührt unser Dank und unsere Anerkennung für das Erreichte.

Freuen wir uns also gemeinsam darüber, dass der Pfingstberg 100 wird und wünschen wir ihm alles Gute.

 

Auf den Pfingstberg und die kommenden 100 Jahre drei donnernde Sandhase hopp, Sandhase hopp, Sandhase hopp hopp hopp.